14.–20.01.2019 Für alle: 18.–20.01.2019

#immcologne

Referenten-Statements zum imm cologne Congress

2 Fragen an unsere Referenten: Warum sind Sie beim imm cologne Congress 2019 dabei? Und was genau macht Ihren Vortrag so spannend?

Das sind ihre Antworten:

In einer Welt die sich schnell ändert bedeutet Stillstand Rückschritt. Auf dem imm Congress 2019 treffen sich wieder diejenigen der Branche, die auch morgen noch erfolgreich sein und daher bewegen wollen. Ich freue mich auf richtungsweisende Impulse durch hochkarätige Referenten, unsere neue Möbelstudie und spannende Diskussion zum Möbelhandel der Zukunft.“

Dr. Kai Hudetz
Geschäftsührer, IFH Köln

Unser Projekt 3d.cairo.de verbindet die realen Cairo Designstores mit unserer Expertise im E-Commerce. Das beste aus beiden Welten zu verbinden wurde bereits mehrfach als Innovation ausgezeichnet. Im Mittelpunkt steht das Ziel, auch im Internet zu inspirieren und Kauflust zu wecken.“

Gero Furchheim
Vorstand, CAIRO Aktiengesellschaft Einrichtungsversand

Ich möchte den BesucherInnen zeigen, wie sie mit Nudging ihre Websites deutlich verbessern können. Mit verständlichen und zielführenden Entscheidungsarchitekturen werden mehr Besucher zu Kunden und Sie können mit diesem Wissen Ihr Unternehmen voranbringen.“

Thomas Gruhle
Geschäftsführer, LEAP Digital Marketing

Um aus dem Dschungel der E-Payment-Möglichkeiten den bestmöglichen Service für den Kunden zu generieren, möchte ich Ihnen zum einen über die Wichtigkeit der dedizierten Betrachtungen dieses Themas in Ihrem Unternehmen als auch über die Stolperfallen auf dem Weg dahin berichten und zu einem offenen Austausch anregen.“

Laura Treude
Teamlead Online Payment, Douglas

E-Commerce gehört heute zum Standard und macht in der Kundenwahrnehmung auch vor Landesgrenzen nicht mehr halt - vormals durch Grenzen abgeschottete Märkte verschmelzen, Kunden kaufen im Internet global ein. Für Handel wie Hersteller bedeutet dies nicht nur eine potentielle Bedrohung, sondern ebenfalls die Chance, vergleichsweise einfach und kostengünstig neue Märkte und Kundengruppen zu erschliessen, die ohne Internet unerreichbar schienen. Doch im E-Commerce international erfolgreich zu sein heisst auch, die zu Ihrem Unternehmen passenden Märkte auszuwählen und zu bearbeiten. Damit dies nicht zum Stolperstein wird, möchte ich Ihnen mit meinem Vortrag das nötige Rüstzeug an die Hand geben, um international erfolgreich mit Ihrem Onlineshop zu agieren.“

Dr. Matthias Schu
Autor und Keynote Speaker, coop@home

Hidden Champions sind nie da, wo Milch und Honig fließen. - Wetscher gilt als Erfolgsstory in den Tiroler Bergen. Das Traditionsunternehmen behauptet sich seit mittlerweile 5 Generationen im hochkonzentrierten österreichischen Möbelhandel, gilt als Größter unter den Kleinen. Mit seinem neuen Konzept „wetscherMAX“ verknüpft das Unternehmen die Möglichkeiten der Online-Welt mit den Vorzügen des stationären Handels.“

Martin Wetscher
Geschäftsführer, Wetscher GmbH

Wird Karstadt jetzt zum Möbelhaus? Das nicht ganz. Was wir aber wollen, ist die Karstadt Zielgruppe und die Möbelbranche auf unserer Plattform zusammen zu bringen. Als vernetzter Omnichannel Marktplatz der Zukunft haben wir viel vor. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!“

Marco Werner
Chief Digital Officer, Karstadt Warenhaus GmbH

2020 bietet Software, die exklusiv für die Möbelindustrie - und damit für die Zielgruppe der IMM - und deren Bedürfnisse entwickelt wird. Wir bieten integrierte Produkte für Verbraucher, Handel und Hersteller und sind mit diesem Portfolio international einzigartig in der Branche. Unser Know-how sowie unsere Erfahrung ermöglichen uns, individuelle und doch aufeinander abgestimmte Lösungen für jeden Marktteilnehmer zu entwickeln.“

Mark Stoever
CEO, 2020

OTTO ist auf dem Weg, Plattform zu werden. Deshalb öffnen wir unseren Onlineshop otto.de gerade für weitere Marken und Partner – der Möbelhandel spielt dabei eine entscheidende Rolle. Als Marktführer im deutschen Online-Möbelhandel wissen wir die IMM sehr zu schätzen: Wir wollen Teil davon sein und dort mit unseren Partnern und Kunden ins Gespräch kommen. Ich persönlich freue mich auch auf einen spannenden Austausch mit verschiedenen Branchen-Experten im Rahmen der Podiumsdiskussion.“

Dr. Michael Heller
Bereichsvorstand Categories, OTTO

170QM auf Instagram - interessiert das jemanden? Aus einem Versuch wurde schnell mein neuer Job. Ich möchte Ihnen anhand meiner Geschichte, die Chancen des Influencermarketings für Unternehmen aufzeigen, die Vorteile für den Endverbraucher veranschaulichen und erörtern, warum digitales Marketing für die Möbelindustrie immer wichtiger wird.“

Anne Dirfard
Interior Blogger & Einrichtungsberatung, 170qm

Die Möbelbranche steht im Fokus des Bundeskartellamts. Kartellrecht spielt in Ihrem Alltag viel häufiger eine Rolle, als Sie glauben – die Themen reichen von Preissetzung und –kommunikation, über die Gestaltung von Vertriebsmodellen, dem Verhältnis zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer sowie Herstellern und (Groß)Händlern, bis hin zu Kontakten mit Wettbewerbern (z.B. bei Einkaufskooperationen, der Verbandsarbeit oder sonstigem Informationsaustausch). Wir besprechen worauf es ankommt!“

Dr. Sebastian Hack, LL.M. (King’s College London)
Rechtsanwalt / Counsel, osborneclarke.com