Köln: 16.–21.01.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Zwischen Retro-Charme und Space Age

Das 70er Design feiert ein farbenfrohes Comeback

Vergangene Stilepochen sind eine wichtige Inspirationsquelle für heutige Designtrends. Die Wiederentdeckung von runden Formen, Space Age und farbenfrohen Mustern zeichnet daher das Comeback eines wilden Jahrzehnts: Das stilprägende 70er Design ist zurück. Die zeitgemäßen Interpretationen geht jedoch über den kurzfristigen Vintage-Charme hinaus und zeigen, wie gut sich die Entwürfe von Panton, Vitra und Ligne Roset heute kombinieren lassen.

Sofa „Trio” von COR

Das Sofa „Trio” von COR ist in verschiedenen 70er Jahre Farben erhältlich und versprüht vor allem im Cordbezug eine Menge Retro-Charme. (Foto: COR)

Zwischen Design-Klassikern und DIY-Möbeln

Die Mondlandung 1969 war der Startschuss für ein Jahrzehnt des Aufbruchs. Als Weiterentwicklung von Pop Art und Hippie-Kultur prägten futuristische Formen, die neuen Kunststoffe, Cordbezüge und mutige Farben das 70er Design. Verner Panton gilt als einer der wichtigsten Designer dieser Ära, der dem Stil dieser Zeit mit der Ausstellung Visiona 2 während der Kölnmesse 1970 ein farbenfrohes Denkmal setzte.

Doch kein Trend ohne Gegenbewegung, die sich von den glatten Oberflächen und abwischbaren Plastikmöbeln bewusst distanzierten. Statt nach Abenteuern im Weltraum, suchte zeitgleich zur Mondlandung eine ganze Generation ihr Glück im Schlamm von Woodstock. Jeans und rustikale Parka, Woll- und Cordstoffe sowie Palettenmöbel prägten den Mode- und Einrichtungsstil der Studentenbewegung.

Die Möbel der 70er zeigen daher schon immer ein Spannungsfeld von Zukunftsvisionen und Recycling , glatten Oberflächen und griffigen Stoffen, knalligen Farbexplosionen und erdiger Gemütlichkeit. Dass sie heute ein Comeback feiern und viele Designklassiker beliebter sind als je zuvor, ist kaum überraschend.

Die Materialien der 70er Möbel

Die Einrichtung der 1970er Jahre war auch eine bewusste Abkehr vom herrschenden Mid-Century-Design und bietet Parallelen zu heutigen Möbeltrends. Runde Formen und mutige Farben etablieren sich neben den beliebten Mid-Century-Modern-Möbeln. Am auffälligsten äußert sich das in den Materialien der 70er Möbel.

Die leicht formbaren Kunststoffe waren massentauglich und modern, während die Verwendung von Holz und Leder abnahm. Einzig dunkle Hölzer behaupteten sich als Sideboards oder Rahmen für weiche Polstermöbel in bunten Bezügen. Naturstoffe wie Wolle und Filz waren ebenso im Trend wie das charakteristische Cord. Dazu gesellten sich Möbel aus Rattan, die auch heute wieder sehr populär sind. Stühle und Sessel mit Wiener Geflecht gehören zu den spannendsten 70er Trends des Herbstes. Glas, im Idealfall als Rauchglas in erdigen Tönen, ist besonders bei modernen Leuchten hoch im Kurs und die bereits angesprochenen Palettenmöbel ein Dauerbrenner in der DIY-Szene.

Verpan Lounge Sitzlandschaft „Welle” Design von Verner Panton

Das Design der 70er Möbel ist geprägt von warmen Farben in Orange-, Gelb- und Brauntönen sowie geschwungene Linien, wie bei der Lounge Sitzlandschaft von Verpan, die aus sechs modularen Elementen besteht. (Foto: Design by Verner Panton/ ©Verner Panton Design AG produced under license by Verpan A/S)

Farben und Formen des 70er Designs

Kaum etwas assoziieren wir so stark mit den 70er Jahren wie die damals so populäre Farbkombination aus Orange, Gelb und Braun. Ob als Tapete, Teppich oder Geschirr, diese Farben sind untrennbar mit der damaligen Epoche verbunden und verleihen heute jedem Raum einen eigenen Retro-Charme – gerne gepaart mit großflächigen Mustern und Prilblumen. Während die Lava-Lampe vor sich hin waberte, entspannte man sich auf bodentiefen Loungesofas oder Sesseln mit sanft geschwungenen Linien. Hohe Schrankwände, Raumtrenner und Bogenlampen wurden ebenfalls populär.

Während heute vor allem die organischen Formen der 70er Möbel wiederkommen, wird die Farbpalette für einen modernen Anstrich sanft erweitert. Die Grüntöne sind sanfter und nicht mehr ganz so knallig, das Orange dafür leuchtender. Petrolblau und Lavendeltöne werden immer beliebter, auch Salbei erlebt eine Renaissance. Der neue Mut zu Farben , die wie kaum etwas sonst die Stimmung in einem Raum positiv beeinflussen können, ist einer der schönsten Effekte des aktuellen 70er Trends.

„Moonlounger” Stuhl von Gerd Couckhuyt für Wildspirit

Der „Moonlounger” Loungestuhl von Gerd Couckhuyt für Wildspirit kombiniert Farben und Muster, ganz im Style der Möbel aus den 70er Jahren. (Foto: Wildspirit)

Zeitgemäßes Möbeldesign mit 70er Charme

Designklassiker sind zwar per Definition relativ zeitlos, dennoch kann die Nachfrage schwanken. Nicht so bei den klassischen Möbeldesigns aus den bunten Siebzigern: Das Sofa Togo von Ligne Roset erlebt derzeit ein Revival. Das knautschige Loungesofa wird dabei zeitgemäß kombiniert, etwa mit dem kurvigen Sessel ANDA desselben Herstellers, und wirkt in gedeckten Tönen noch moderner. Die Modelle der Designer-Legende Verner Pantone werden ebenfalls verstärkt nachgefragt, etwa die modularen Möbel Welle 1 von Verpan oder die Freischwingerserie System 123 .

Moderne Interpretationen des 70er Designs sind eine spannende Möglichkeit, individuelle Style-Statements zu setzen. Die Stuhlserie Suit der Designerin Monica Förster für Artifort changiert zwischen Skulptur und Möbelstück, während der Moonlounger von Gerd Couckhuyt für Wildspirit ganz bewusst Inspirationen aus den 70er Jahren zieht und mit seinen plakativen Mustern in jedem Raum ein Highlight ist. Die geschwungene Form der Sofaserie Trio von Cor versprüht besonders im Cordbezug eine Menge Retro-Charme, während die Rattan-Bank Pal Bench von Northern etwas dezenter daherkommt. Die Wollteppiche Colors von Nani Marquina setzen wiederum voll auf gedeckte Naturtöne für eine gemütliche Atmosphäre.

Von der Vergangenheit inspiriert, in die Zukunft gedacht

Die markante Designsprache dieser Stilepoche sorgt dafür, dass bereits kleine Deko-Highlights den Geist dieses Jahrzehnts herbeizitieren. Es muss nicht direkt der große Sofaecke sein: Eine Tischleuchte mit kugelförmigem Schirm, Kissen mit markanten Farben oder eine Tapete mit mutigem All-Over-Muster bieten punktuelle Stilelemente und lassen sich perfekt mit anderen Vintage-Möbeln kombinieren.

Damit erweist sich das Design der 70er Jahre als äußerst vielfältig und bietet modern interpretiert nicht nur für Retro-Fans eine spannende Inspirationsquelle. Wie im Übrigen auch andere Jahrzehnte: Die 90er Jahre haben ebenfalls interessante Denk- und Designansätze zu bieten, die Sie hier entdecken können.