Köln: 16.–21.01.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Funktion vor Form

Mid-Century Modern begeistert damals wie heute

Der Mid-Century Stil der 50er und 60er Jahre ist durchgehend im Trend. Kein Wunder, denn die Einrichtungsgegenstände dieser Epoche vereinen Funktionalität, Pragmatismus und Sinnlichkeit. Sie inspirieren und begeistern die Einrichtungsbranche nach wie vor, so dass Designerinnen und Designer den Stil fortlaufend neu interpretieren. Erfahren Sie mehr zu Mid-Century Modern Design und was den Stil ausmacht.

Mid-Century Modern Einrichtungsidee von Inside Weather auf Unsplash

Geradlinige Möbel und organische Formen: Die Einrichtung der 50er und 60er Jahre dient weiterhin verstärkt als Inspiration. (Foto: Inside Weather auf Unsplash)

Was ist Mid-Century Modern?

Während des zweiten Weltkrieges wanderten zahlreiche Designerinnen und Designer von Europa nach Amerika aus. Dort etablierte sich in den Nachkriegsjahren vor allem in Kalifornien eine Design-Bewegung, die sich zeitlosem Funktionalismus widmete. Und weil sich die Menschen in den Jahren nach dem Krieg in erster Linie nach einem sorgenfreien Leben und einem gemütlichen Zuhause sehnten, wurden zusätzlich zu funktionalen Designs sinnliche Einrichtungsgegenstände sehr beliebt.

Innenarchitektur, Architektur und Produktdesigns standen unter dem bekannten Leitsatz: „Form follows function“. Das Bauhaus legte den Grundstein für diese Designprinzipien. Zudem machten technologischer Fortschritt sowie wirtschaftlicher Aufschwung erstmals Serienproduktionen möglich. Dies war ein entscheidender Faktor sowohl für das Design von Wohn- und Innenräumen als auch für die Weiterentwicklung der gesamten Einrichtungsbranche.

Mid-Century Design wurde einerseits vom Zeitgeist der Aufbruchstimmung beeinflusst, andererseits von der Popkultur und den Hollywood-Produktionen inspiriert. Das Ergebnis waren technikaffine und gleichzeitig gemütlich wirkende Innenräume. Einrichtungsgegenstände und Deko-Objekte präsentierten sich in runden und weichen Formen . Den Begriff „Mid-Century Modern” prägte allerdings die amerikanische Journalistin Cara Greenberg allerdings erst 1983 in einer Publikation, in der es um besagte Mid-Century Möbel der 50er und 60er Jahre ging.

Leichter Pragmatismus und Offenheit

Die Stilelemente von Mid-Century Modern sind heute nicht mehr aus der Innenarchitektur und dem Interior Design wegzudenken. Viele Elemente von damals kehren immer wieder zurück. Dazu zählen Möbelklassiker als Hingucker, ein reduziert-geometrisches Einrichtungsdesign für einen Hauch von Minimalismus und organische Kurven. Ergänzend dazu waren und sind natürliche Materialien wie Holz oder Marmor fester Bestandteil der Mid-Century Möbel.

Farbige Tapetenmuster, bunte Akzente durch einzelne Einrichtungsgegenstände wie Stühle und Beistelltische oder ein auffallendes, von der Popkultur inspiriertes Wandbild prägten zudem den Look. So vereint Mid-Century Modern verschiedene Stilelemente und vermittelt ein Gesamtbild von leichtem Pragmatismus. Diese Formensprache spiegelt sich gleichzeitig in Innen- und Außenräumen wider. Durch große Fensterfronten und Schiebetüren, die Wohnzimmer und Terrasse verbinden, verschmelzen die Wohnräume miteinander .

Goldener Stuhl “Diamond Bertoia” von Knoll

Geometrische Elemente und stilvolle Hingucker bilden einen wesentlichen Teil des Mid-Century Modern Stils, wie dieser goldene Stuhl “Diamond Bertoia” von Knoll. (Foto: Knoll)

Möbelklassiker kehren immer wieder zurück

Als zentrale Stilelemente gelten die Mid-Century Möbel von bekannten Designerinnen und Designern. Sie begeistern auch nach Jahrzehnten mit ihren kurvigen und zugleich streng beschränkenden Formen. Sie bilden das Zentrum des Mid-Century Looks. Dazu zählen beispielsweise der zeitlose und maximal komfortable Lounge Chair von Charles und Ray Eames für Vitra oder der charaktervolle Stuhl Diamond von Bertoia für Knoll. Ein weiteres klassisches Möbelstück, das wahren echten Kultstatus erreicht hat, ist der Stuhl Panton von Verner Panton für Vitra . Es war übrigens der erste Stuhl, der aus Vollkunststoff in einem Stück gefertigt wurde.

Im Bereich der Beleuchtungsobjekte erfreuen sich die Standlampe Gräshoppa von Greta Grossma n für GUBI oder die Leuchte PH 5 entworfen von Poul Henningsen und hergestellt von Louis Poulsen, größter Beliebtheit. Hier zeigt sich die für den Mid-Century Stil so typische sachlich-reduzierte Formgebung. Als dekorative Uhr in geometrischer Anordnung ist die Sunburst Clock von George Nelson eine der populärsten. Dieses Objekt verkörpert die exzentrische Seite des Trends und zieht jeden Blick auf sich.

Standlampe “Grashoppa” von Greta Magnusson Grossmann für Gubi in olivbraun

Mit ihren reduzierten Formen begeistert die Standlampe “Gräshoppa” von Gubi und sorgt für Mid-Century Flair in unseren Wohnzimmern. (Foto: Gubi)

Neu interpretiert: Mid-Century Modern

Mid-Century Modern Designerinnen und Designer holen sich heute noch ihre Inspirationen aus der damaligen Zeit. Sie interpretieren den Stil neu und schaffen ihre eigenen Produkte, die perfekt ins Ambiente der 50er und 60er Jahre, das heute noch immer so gerne in der Einrichtung gesehen wird, passen. Sehr begehrt sind flache Sideboards aus Teakholz mit abgerundeten Ecken wie Living Room von Qingdao Happilar Furniture oder Lyki von JSC Alrasina für Wohn- oder Schlafräume. Niedrige Sessel wie der Soft Sessel von Taxtho oder der Ferdinand Lounge Chair von Krüger erzeugen ebenfalls den Charme früherer Jahrzehnte. Der Marmor-Beistelltisch Marbelous von Jordan Bargan kombiniert mit dem Retro Sofa von White Feathers bietet echtes Vintage-Flair.

Der neue Mid-Century Stil bietet aber noch mehr: Genau wie damals gilt es auch hier, natürliche und gemütliche Einrichtungsgegenstände mit auffälligen Objekten clever zu kombinieren. Die Lampe Bendant von Mio Furniture präsentiert sich in geometrischen Formen und sorgt für ein aufregendes Licht- und Schattenspiel. In der Farbgebung sind einzelne Akzente erlaubt. Als Ergänzung zu einer luftigen Einrichtung eignet sich zum Beispiel der rote Teppich Raja von Casalis .

Viele Ideen für heute, inspiriert von früher

Obwohl die Geschichte und die damit verbundenen Entwicklungen im Interior Design und der Innenarchitektur einige Jahrzehnte zurückliegen, ist der Mid-Century Stil nie wirklich aus der Mode gekommen. Aktuell integrieren Vintage-Liebhaber Mid-Century Modern Objekte immer häufiger ins Einrichtungsdesign.

Damals wie heute sehnen wir uns nach langlebigen und gemütlichen Einrichtungen, aber auch nach etwas Extravaganz. Im Stil von Mid-Century Modern finden sich nicht nur verschiedene Stilelemente, die das kombinieren, sondern es gibt auch viele Möglichkeiten für Neuinterpretationen. Die Möbelklassiker eignen sich hervorragend als Inspirationsquelle für innovative Ideen im zeitgenössischen Interior Design.

Bleiben Sie über die neuesten Trendentwicklungen der Einrichtungsbranche auf dem Laufenden und abonnieren Sie den imm cologne Magazin Newsletter .