17.–23.01.2022 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets
Kleiner Aufwand mit großer Wirkung

Die besten Ideen zur Renovierung der Mietwohnung

Um ihre Wohnung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, nehmen immer mehr Mieter die Renovierung der Mietwohnung selbst in die Hand. Vom Einziehen neuer Wände über die Erneuerung des Bodens bis zur kreativen Wandgestaltung wollen sie sich ein individuelles Zuhause schaffen. Größere Maßnahmen müssen zwar mit dem Vermieter abgesprochen werden, doch schon kleine Veränderungen und Investitionen können viel bewirken.

Renters Rennovation von Pixabay auf Pexels

Ob eine neue Wandfarbe oder ein neuer Bodenbelag: Kaum etwas beeinflusst das Raumgefühl so sehr wie neue Oberflächen. (Foto: Pixabay auf Pexels)

Neue Oberflächen für einen neuen Look

Kaum etwas beeinflusst das Raumgefühl so sehr wie neue Oberflächen. Das gilt für Wände ebenso wie für den Bodenbelag. Mit flexiblen Raumteilern lässt sich sogar der Grundriss optimieren und so die Mietwohnung verschönern.

Raumteiler statt neue Wände

Das Einziehen von neuen Wänden ist nicht nur beim Einbau eine Herausforderung. Beim Auszug wird der Vermieter in der Regel auf einen Rückbau bestehen. Leichte Raumteiler können hingegen einen offenen Grundriss an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Von Homeoffice bis Spiel- oder Schlafzimmer lassen sich Räume so in funktionale Bereiche trennen. Die Auswahl an dekorativen Paravents ist heute groß. Neben klassischen Regalen eignen sich auch die stoffbezogenen Trennwände von HEY-SIGN ideal dafür. Die Objekte aus Wollfilz schlucken Schall und sind modular erweiterbar.

Wandgestaltung mit Tapeten und Textilien

Wer einer Wand mit Tapeten, Paneelen oder Wandfliesen einen neuen Akzent verleiht, wird sich wie in einem neuen Raum vorkommen. Das gilt besonders für Motiv- oder Fototapeten mit 3D-Effekt. Richtig platziert ermöglichen Muster und Strukturen ein spannendes Raumgefühl. Hochwertige Designtapeten wie die Aloha Kollektion von Affreschi & Affreschi sind nicht nur eindrucksvoll, sondern lassen sich oft auch rückstandslos wieder entfernen und sogar wiederverwenden. Wer es noch spezieller mag, greift zum Modell Almwiese auf Flachsvlies von Organoid oder montiert Pflanzen-Paneele wie den Greenwood Moos Jungle von Freund . Noch flexibler sind farbenfrohe Wandteppiche oder dekorative Leinwände, die in allen Formen und Farben erhältlich sind.

Neue Böden verlegen

Alles, was über den ursprünglichen Boden gelegt und ohne Schaden wieder entfernt werden kann, ist bei der Renovierung der Mietwohnung problemlos möglich. Teppiche sind wieder im Trend: Ob auf dem gesamten Fußboden verlegt oder als Einzelobjekt prägen sie die Atmosphäre in einem Raum. Bodenbeläge aus Naturstein, Massivholz oder Dekoren lassen sich ebenfalls “schwimmend” verlegen und beim Auszug wieder mitnehmen. Klick-Paneele bieten sich hier besonders an. Das Angebot reicht von klassischer Holzoptik bis zu innovativen Mustern und Strukturen wie die der Color Edit Kollektion von Amtico . So erhält der neue Boden einen unverwechselbaren Look. Die verschiedenen Elemente, Formen und Farben können einzeln ausgewählt und zusammengesetzt werden – von elegant-symmetrisch bis dekorativ-eklektisch ist fast alles denkbar.

Tapete aus „Aloha” Kollektion von Affreschi & Affreschi

Die eindrucksvolle Tapete der „Aloha” Kollektion von Affreschi & Affreschi ist schnell angebracht und verleiht ein spannendes Raumgefühl. (Foto: Affreschi & Affreschi)

Kleine Interior-Hacks zum Wohlfühlen

Auf der Suche nach schnellen Veränderungen der Einrichtung muss nicht gleich die ganze Mietwohnung renoviert werden. Kleine Projekte lassen sich kostengünstig umsetzen und können dennoch ein ganz neues Wohngefühl entfachen. Besonders Wohntextilien machen einen großen Unterschied, beispielsweise farbenfrohe Kissen auf der Couch oder kuschelige Bettbezüge wie dieses Jersey-Set von Moyha . Auch neue Vorhänge wirken wahre Wunder und können saisonal gewechselt werden.

Badezimmer und Küche erhalten durch neue, hochwertige Armaturen einen frischen Look. Die Modelle von Dornbracht setzen dabei auf Premiumqualität mit eleganten Details, die jeden Raum aufwerten. Bei veralteten Oberflächen bieten sich moderne Fliesenaufkleber oder wechselbare Möbelfronten für ein zeitgemäßes Update mit geringem Aufwand an. Arbeitsplatten lassen sich ebenfalls austauschen und den Raum mit markantem Beton, Naturstein oder Massivholz moderner wirken.

Eine neue Beleuchtung verändert die Atmosphäre einer Wohnung ebenfalls von Grund auf. Ein großzügiger Kronleuchter als visuelles Highlight, kleine Spots auf Kunstdrucke und Regale gerichtet oder die modernen Hängeleuchten SKIVA BALL von CustomForm können altbekannte Räume neu in Szene setzen.

Hängelampe „SKIVA BALL” von CustomForm

Schnell anzubringende Hängelampen, wie die „SKIVA BALL” von CustomForm, lassen eine Mietwohnung rasch in neuem Licht erstrahlen. (Foto: CustomForm)

Die richtige Planung bei der Renovierung der Mietwohnung

Bevor große Projekte umgesetzt werden, sollten Mieter ihren Vertrag gut kennen und sich im Zweifel mit dem Vermieter in Verbindung setzen. Zusagen sollten sie sich am besten schriftlich dokumentieren lassen, auch Renovierungsverträge sind heute gängig. Während das Anbringen von Wandbildern oder das Verlegen von Teppich natürlich keiner Genehmigung bedarf, kann das beim Tapezieren und Streichen anders sein. Beim Auszug muss die Wohnung in der Regel in einwandfreiem Zustand zurückgegeben werden – inklusive weißer Wände und eventuell ausgetauschten Armaturen im Badezimmer. Die Kosten für den Rückbau sollten Mieter daher bei allen Projekten einkalkulieren.

Wer Lust auf Neu- und Umdekorieren bekommen hat – oder schlicht Bedarf –, der sollte sich davon aber nicht abschrecken lassen. Insbesondere bei einer möglichen Aufwertung der Wohnung lassen viele Vermieter mit sich reden. Besprechen Sie Ihre Ideen zur Wohnungsgestaltung ganz offen mit dem Eigentümer oder der Hausverwaltung, eventuell beteiligen sich diese sogar an den Kosten.

Auf den Geschmack gekommen? Die neue Lust auf Wohnaccessoires können Sie auch im Kleinen ausleben: Von der Tischdekoration bis zu farbenfrohen Design-Statements finden Sie in unserem Trendreport zur saisonalen Dekoration spannende Tipps und Inspirationen.