18.–24.01.2021 Für alle: 22.–24.01.2021 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Restaurant Savoy Helsinki: Renovierung einer Ikone

Helsinki ist eine schöne Stadt mit vielen interessanten Museen und Bauten. Hier lebte und arbeitete das Designer- und Architektenpaar Aino und Alvar Aalto. Insbesondere Alvar wurde durch seine besonderen Konzeptionen im Bereich des organischen Bauens bekannt und gilt (nicht nur) in Skandinavien als „Vater des Modernismus“ und als Pionier der finnischen Architektur.

Art-déco-Restaurant Savoy

Das elegante Art-déco-Restaurant Savoy wurde 1937 auf der Flaniermeile Esplanade mitten in Helsinki eröffnete. Foto: Anton Sucksdorff, Restaurant Savoy

Vom Deutschen Werkbund und von Bauhaus beeinflusst, lagen seine Wurzeln im Nordischen Klassizismus der 1920er Jahre. Durch die Kenntnisse der italienischen Architektur, die die Aaltos während ihrer Flitterwochen erwarben, und das radikale neue Denken Ainos entwickelte sich Alvar zu einem Wegbereiter der Moderne.

Als Stadtplaner hatte das Ehepaar Aalto großen Einfluss auf die Architektur Finnlands, was sich besonders in Helsinki zeigt. Mit ihrem ersten Hausbau in Munkkiniemi, einem Vorort von Helsinki, setzte sie ihre Visionen, ein Haus zum Leben und Arbeiten zu bauen, für sich selbst um. Ein aktuelles Beispiel des Aalto’schen Gestaltungsprinzips zeigt sich in dem gerade frisch renovierten und wiedereröffneten Restaurant Savoy.

Renovierung in Zusammenarbeit mit Artek

Ahlström-Castrén-Bürogebäudes Restaurant Savoy Helsinki

Zwei Fahrstühle führen in den achten Stock des Ahlström-Castrén-Bürogebäudes zum Restaurant Savoy Helsinki. Foto: Anton Sucksdorff, Restaurant Savoy

Das Interior des Restaurants Savoy wurde 1937 von dem Desinerpaar gestaltet. Bis jetzt ist es im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben. Erst kürzlich wurde es einer sehr behutsamen Renovierung unterzogen, für die die international bekannte Innenarchitektin und Designerin Ilse Crawford (Studioilse) beauftragt wurde – in Kooperation mit Artek, dem Helsinki City Museum und der Alvar Aalto Foundation.

Für die Wiedereröffnung des Savoy hat Artek eine Sonderedition des Chair 611 produziert. Die Rückenlehne des Klassikers besteht aus geflochtenem schwarzem Leder, der Sitz ist ebenfalls mit schwarzem Leder gepolstert, das geradlinige Gestell ist Eichenholz.

Die berühmte Pendelleuchte A330S „Golden Bell“ von Artek wurde von Aino und Alvar Aalto für das Restaurant Savoy entworfen. Noch heute hängen dort die Originalleuchten mit schöner Patina. Ergänzt wird das Projekt mit den Leuchten A201 sowie der A330S „Golden Bell“ Wandleuchte.

Das könnte Sie auch interessieren: