Köln: 17.–23.01.2022 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Self Care Corners

Rückzugsorte im eigenen Zuhause gestalten

Die vergangenen anderthalb Jahre haben uns viel abverlangt. Zwischen Home Office , Home Schooling und Home Workout spielte sich das gesamte Leben in den eigenen vier Wänden ab. Umso wichtiger ist es, sich einen Bereich zu schaffen, der für Entschleunigung, Rückzug und Zeit für sich selbst steht.

Bett mit einer Tasse, einem Buch und einer Decke

Die Seele baumeln lassen, dem Alltag entfliehen und einfach entspannen: Self Care Corners im eigenen Zuhause maches es möglich. (Foto: Annie Spratt Unsplash)

Einen Ort der Ruhe und Entspannung schaffen

Der Alltag kann einen vor viele Herausforderungen stellen, kleine und auch große. Ob Stress im Job, ein regnerischer Sommer, oder auch eine Pandemie: Ein ganz persönlicher Rückzugsort kann dabei helfen, neue Energie zu tanken, runterzukommen und Zeit für sich selbst zu haben. Darum geht es bei Selbstfürsorge nämlich. Das eigene Wohlbefinden in den Fokus stellen – körperlich, geistig und emotional. Und dafür braucht es nicht zwingend den Gang ins Spa oder ein Wellnesswochenende. Kleine Ruhezonen im eigenen Zuhause können Zuflucht, Trost und Geborgenheit spenden.

Raum mit einer Kommode, einem runden Tisch und einem grauen Sessel.

Schon ein bequemer Sessel kann zum Relaxen einladen. Mit einer kuscheligen Wolldecke lässt sich die Zeit alleine genießen. (Foto: Mikhail Nilov bei Unsplash)

Den richtigen Rückzugsort finden

Zeit für sich selbst bedeutet für jeden etwas anderes. Für den einen ist es eine Yoga-Session oder ein gutes Buch, für den anderen ist es ganz in Ruhe eine Tasse Tee trinken. Welche Art von Selbstfürsorge man auch zum Energie tanken wählt, wichtig ist, zuhause einen abgetrennten Ort dafür zu haben. Ob ein ganzer Raum oder nur ein kleiner Bereich: Um den perfekten Rückzugsort zu schaffen, sollten ein paar Dinge beachtet werden.

Ordnung schaffen

Unordnung kann überwältigend sein. Damit ein Bereich zum Rückzugsort werden kann, sollte Ordnung geschaffen werden. Beim Sortieren der Sachen, sollten Sie sich die Frage stellen: Macht das Freude? Wenn nicht, ist es an der Zeit, sich davon zu trennen. Denn diese Sachen nehmen nicht nur Platz in der Wohnung, sondern auch im Kopf weg.

Natürliches Licht

Wer die Möglichkeit hat, sollte seinen persönlichen Rückzugsort in der Nähe eines Fensters einrichten. Es ist erwiesen, dass natürliches Licht die Stimmung hebt und das Energielevel im Laufe des Tages wieder steigert.

Harmonie durch Feng Shui

Feng Shui ist definitiv mehr als ein kurzweiliges Phänomen. Es basiert auf der chinesischen Philosophie und hilft dabei, das Zuhause einladend zu gestalten. Feng Shui lässt durch eine bestimmte Anordnung der Möbel positive Energie fließen.

Arbeitsbereich klar abgrenzen

Die Arbeit von Zuhause aus ist zum Alltag geworden. Umso wichtiger ist es, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeitsleben und dem Leben zuhause zu schaffen. Der persönliche Rückzugsort sollte optisch, wenn möglich auch räumlich, klar vom Arbeitsbereich getrennt sein. Nur so können Sie wirklich abschalten.

Offline sein

Computer, Smartwatches, Tablets, Smart Homes: Ein Großteil des täglichen Lebens wird von Technik bestimmt. Mit technologiefreien Zonen können Sie der dauerhaften Erreichbarkeit entfliehen. Schon ein kleiner Digital Detox hilft, den Geist zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Fensterbank mit Pflanzen und gemütlichen Kissen und Decken.

Pflanzen und weiche Materialien sorgen für Gemütlichkeit und einen natürlichen Look in Entspannungs-Ecken. (Foto: Daria Shevtsova bei Pexels / Universal Eye bei Unsplash)

Die eigene Wohlfühloase gestalten

Wenn der richtige Ort für Selbstliebe, me-time und Entspannung gefunden ist, geht es ans Einrichten. Generell gilt hier natürlich: In diesem Bereich geht es um Persönlichkeit, um die Verbindung zu sich selbst und Ruhe – das sollte sich auch in der Einrichtung widerspiegeln. Möbel und Accessoires, die einem das Gefühl geben, sie würden einen umarmen, sind genau richtig. Sie spenden Vertrautheit und laden zum Einkuscheln ein.

Um sich geborgen zu fühlen wie in einem Kokon, ist die perfekte Sitzmöglichkeit eines der wichtigsten Elemente. Ein weich gepolsterter Sessel, ein Meditationskissen oder eine Hängeschaukel laden nach einem anstrengenden Tag dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Für noch mehr Gemütlichkeit sorgen Heimtextilien. Kissen und Decken aus Wolle, Satin oder Leinen fühlen sich auf der Haut angenehm an und machen den Rückzugsort optisch wärmer.

Um sich ein Stück Natur und die damit verbundene Ruhe ins eigene Zuhause zu holen, sind Kristalle, Steine oder ein kleiner Zen-Garten eine schöne Möglichkeit. Auch Pflanzen sind für die innere Ruhe wichtig. Ob frische Schnittblumen oder Topfpflanzen: Blumen bringen Leichtigkeit in die Entspannungs-Ecke.

Farblich zieht mit einem Rückzugsort ebenfalls Ruhe zuhause ein. Um Körper und Geist zu entspannen, gilt die Devise: Weniger ist mehr. Zurückhaltende, natürliche Cremetöne sorgen schon optisch für mehr Ruhe. Mit dunklen und gedeckten Nuancen lassen sich farbliche Akzente setzen. Dunkles Rot, pastelliges Rosé oder zurückhaltende Ethnomuster versprühen ein warmes Flair. Abgerundet wird der Rückzugsort durch persönliche Accessoires und Dekoration. Das kann ein Lieblingsbuch sein, die Lieblingstasse oder auch Fotos von den Liebsten. Eben alles, was ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt.

Alle Sinne ansprechen am Rückzugsort

Düfte rufen Erinnerungen hervor. Sei es die Sonnencreme, die einen direkt ans Meer versetzt, oder der Geruch von frisch gebackenen Keksen, die sofort ein wohlig warmes und weihnachtliches Gefühl versprühen. Auch am Rückzugsort können Düfte für pure Entspannung sorgen. Besonders eignen sich natürliche Aromen wie ätherische Öle. Einfach ein paar Tropfen in einen Diffuser geben und tief einatmen. Auch Räucherstäbchen sorgen für Entspannung. Lavendel, Eukalyptus, Kamille und Rose eignen sich besonders gut zum Relaxen.

Der Trend geht zur Entschleunigung

Cocooning , Zonierung und Komfort : Die aktuellen Einrichtungstrends zeigen, dass das eigene Zuhause immer wichtiger wird. Und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Umso wichtiger ist es, sich Rückzugsorte in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Regenerieren, erholen, abschalten und auftanken: Ein privater Rückzugsort, ganz nach den persönlichen Bedürfnissen gestaltet, macht genau das möglich.

Sie möchten die Seele baumeln lassen? Auf ambista finden Sie die passende Einrichtung für Ihren ganz persönlichen Rückzugsort.