Köln: 16.–21.01.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Modernes Design für Terrasse & Co.

Italienische Outdoor-Möbel laden zum Verweilen ein

Die Zeit weißer Plastikstühle für den Garten ist längst vorbei. Heutzutage wird auch bei der Einrichtung des Außenbereichs großen Wert auf maximale Gemütlichkeit gelegt. Italienische Top-Designerinnen und Designer haben Kollektionen mit Möbeln für draußen entworfen, die eine neue Ära einläuten und für modernes Design, Gemütlichkeit und Innovation stehen. Wir zeigen aktuelle italienische Outdoor-Möbel, die kaum noch von klassischen Ensembles für drinnen zu unterscheiden sind.

Italienische Outdoor-Möbel „Echoes Outdoor” von Flexform

Moderne Outdoor-Loungemöbel wie die Stühle „Echoes Outdoor” von Flexform zeigen Einflüsse skandinavischen und italienischen Designs. (Foto: Flexform)

Outdoor-Sofas im italienischen Design

Ein gutes Buch, ein kühler Drink und ein Tag voller Sonnenschein: Auf der heimischen Terrasse oder im Garten lässt sich der Sommer durch und durch genießen. Richtig entspannt wird es jedoch erst auf dem perfekten Outdoor-Sofa. Frühere Modelle wurden meist mit robusten, wasserresistenten Stoffen bezogen, die nicht sonderlich kuschelig waren. Dass es gemütlicher geht, zeigen italienische Designlabels wie Flexform und EMU.

Das 2011 von Antonio Citterio für Flexform entworfene italienische Sofa Grandemare beispielsweise wurde für den Außenbereich neu konzipiert. Sitzkissen und Rückenlehne sind aus Polyurethanschaum und Polyesterfaser gefertigt und mit einem wasserabweisenden Schutzbezug bezogen. Darüber liegt ein abnehmbarer Stoffbezug, der für extra viel Komfort sorgt. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt EMU mit dem Cannol è Outdoor-Sofa: Das Innenleben der Kissen besteht aus Polyurethankautschuk sowie einer Schicht aus Polyesterfaserharz, der innere Kissenbezug ist aus wasserabweisendem Polyamid.

Italienisches Outdoor-Sofa „Grandemare Outdoor” von Flexform

Auf Outdoor-Möbeln wie dem italienischen Sofa „Grandemare Outdoor” von Flexform lässt sich der Sommer durch und durch genießen. (Foto: Flexform)

Klassische Möbel neu interpretiert

Für ein sommerliches Grillfest dürfen die passenden Stühle und Tische natürlich nicht fehlen. Hier setzen italienische Designerinnen und Designer vermehrt auf minimalistisch-skandinavische Formen, interpretieren aber auch klassische Möbel neu. Der 1966 Lounge Chair wurde – wie der Name bereits vermuten lässt – 1966 von Richard Schultz im Auftrag von Florence Knoll designt. Die Kollektion gilt als Vorreiter moderner Outdoor-Loungemöbel. Der elegante Stuhl ist extrem wetterresistent und lädt mit der schrägen Sitzfläche und den langen, geraden Armlehnen zum Verweilen ein.

Flexform geht noch weiter in der Zeit zurück und lässt den 1939 von Mario Asnago und Claudio Vender entworfenen Stuhl Moka neu aufleben. Das pulverbeschichtete Gestell aus rostfreiem Stahl ist zierlich und minimalistisch, die geflochtene Sitzfläche aus Polypropylenfaser bringt eine rustikale Wärme ins Spiel. Auch aktuelle Outdoor-Loungemöbel wie Dafne und Echoes zeigen Einflüsse skandinavischen und italienischen Designs. Während Dafne mit seinen Stuhlbeinen aus massivem Iroko-Massivholz rustikal-gemütlich wirkt, erinnert Echos zusammen mit dem Fly Outdoor-Tisch von Antonio Citterio an die Schlichtheit eines Klassenzimmers.

Innovative Outdoor-Loungemöbel

Multifunktionsmöbel und modulare Möbel sind auf dem Vormarsch. Das gilt nicht nur für Innenräume wie Mikroapartments und Coworking-Spaces. Für Terrasse und Garten sind flexible Möbel ebenfalls gefragt. Lapalma setzt bei seiner Outdoor-Möbelkollektion auf elegante Schlichtheit und Modularität. ADD von Francesco Rota beispielsweise basiert auf einem quadratischen weißen Aluminiumgestell mit farbigen Sitzkissen, das als 2-Sitzer, 3-Sitzer, Ecksofa mit Récamière oder Sitzbank dienen kann.

Die Poufs aus der KIPU Kollektion bilden mit ihren unterschiedlichen Größen und Farben nicht nur gemütliche Sitzgelegenheiten für Tische und Sofas. Sie dienen auch als Designelemente, die sich mühelos in ihre Umgebung einfügen und keinen Zweifel an ihrer Inspirationsquelle lassen: Kieselsteine. Wahrhaft multifunktional ist auch der Hocker AARON mit integriertem Beistelltisch von den Brüdern Pio und Tito Toso. Sowohl die Sitzfläche als auch die Tischplatte lassen sich um 360 Grad drehen. Dank seines minimalistischen Designs und den hochwertigen Materialien lässt sich der Hocker zuhause, im Büro oder Restaurant nutzen und mühelos von A nach B tragen.

Outdoor-Poufs „KIPU” von Lapalma in modernem Design

Das moderne Design der Outdoor-Poufs aus der „KIPU” Familie von Lapalma wirkt zugleich elegant und locker. (Foto: Lapalma)

Außergewöhnliche Designs aus Italien

Gemütliche Sitzflächen, neu interpretierte Designs und innovative Funktionen: Moderne italienische Outdoor-Möbel zeigen, wie hoher Designanspruch, Funktionalität und Robustheit in Einklang gebracht werden können. So wird der Außenbereich zum erweiterten Wohnzimmer für heiße Sommertage. Noch mehr Inspiration aus Italien finden Sie in unserem Artikel über italienische Möbel in ungewöhnlichen Formen .