17.–23.01.2022 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets
Individuell einrichten per Mausklick

Möbel nach Maß liegen im Trend

Möbel nach Maß? Was früher als Luxus galt, ist heute ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Dank innovativer Technik können individuelle Möbel kostengünstig produziert und zeitnah versandt werden. Der Kunde konfiguriert seine Möbel einfach selbst – und muss dafür nicht mal das Haus verlassen. Der Trend spiegelt den großen Wunsch nach Individualität und das Preisbewusstsein junger Menschen wider. Wir stellen Ihnen einige Anbieter vor.

Regal nach Maß von Tylko

Designermöbel nach individuellen Anforderungen und angepasst an die Persönlichkeit – Unternehmen, die erschwingliche, maßgefertigte Möbel anbieten, erobern den Markt. Zum Beispiel das polnische Regal-Startup Tylko. Foto: Tylko

Möbel nach Maß als Ausdruck des Wandels

Digitaler Wandel, Nachhaltigkeit, Selbstverwirklichung und COVID-19: Unsere Gesellschaft verändert sich grundlegend und mit ihr die Einrichtungsbranche. Das Zuhause spielt vor allem für junge Menschen eine zunehmend wichtige Rolle: als Lebensmittelpunkt, Rückzugsort , Ausdrucksmittel der eigenen Persönlichkeit und Arbeitsplatz . Möbel nach Maß spiegeln diesen Trend perfekt wider.

Der Kunde hat die Gestaltung selbst in der Hand, denn online lässt sich jedes Möbelstück selbst konfigurieren und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Nachhaltige Materialien und die hochwertige Verarbeitung der Produkte tun der Umwelt gut. Und innovative Prozesse machen Maßmöbel erschwinglich für Kunden und profitabel für Unternehmen.

Maßmöbel in den USA: Flauschig und einladend

In den USA ist daraus bereits ein großer Markt entstanden. Während einige Unternehmen ihr komplettes Geschäftsmodell auf Maßmöbel ausgelegt haben, bieten andere einen Mix. Gemeinsam haben sie vor allem eins: den Fokus auf Gemütlichkeit.

  • Bei BenchMade Modern kommt es auf den Zentimeter an: Der Kunde kann aus 14 Sofa-Kollektionen wählen und die Breite der Couch über einen Regler flexibel anpassen. Dazu hat er freie Wahl bei Bezug, Kissen und Beinen – und fertig ist das Traumsofa! BenchMade Modern setzt auf regional und verantwortungsbewusst produzierte Materialien, liefert kostenfrei und gewährt ein 100-tägiges Rückgaberecht.
  • Auch Interior Define bietet Sofas an, die der Kunde mit wenigen Klicks nach Belieben selbst konfigurieren kann. Wie die neue Couch im eigenen Wohnzimmer wirkt, lässt sich schon vorab über die App mit Augmented-Reality-Funktion herausfinden. Bei Fragen zu den einzelnen Schritten der Konfigurierung stehen Design-Spezialisten per Video, Chat und Telefon zur Verfügung. Eine Ratenzahlung ist möglich, was gerade jüngeren Kunden entgegenkommt.

Möbel nach Maß von The Inside

Speziell nach den Wünschen der Kunden gefertigte Polstermöbel. Beim US-amerikanischen Unternehmen The Inside hat der Kunde vor allem die Qual der Wahl bei den Stoffen: Farben, Muster, Material. Foto: The Inside.

Weitere Anbieter, die auf auf luxuriöse Stoffe, Individualität und Exklusivität setzen:

  • Society Social stellt verschiedenste Möbel in Handarbeit und limitierter Sonderauflage her. Bei einigen Sesseln ist der Bezug frei wählbar, Kunden können sogar ihre eigenen Stoffe einsenden. Darüber hinaus produziert das Unternehmen auch vom Kunden designte Möbelstücke und Accessoires.
  • Coley Home ist bekannt für The Crown Bed, ein in fünf Schritten individualisierbares Bett. Der Kunde kann die Größe, die Form des Kopfteils, den Bezug, die Farbe der Beine und die Biese des Stoffs wählen. Das Unternehmen produziert lokal, die Lieferzeit beträgt wenige Tage und das königliche Bett lässt sich einfach selbst aufbauen. Darüber hinaus können auch Sessel und Bänke in Größe und Bezug individuell angepasst werden.
  • Bei The Inside stehen Polster im Mittelpunkt. Sofas, Sessel, Esszimmerstühle, Ottomanen, Betten: Hier macht nicht das Möbelstück selbst, sondern insbesondere der einzigartige Bezug den Unterschied. Der Kunde kann aus zahlreichen Farben, Mustern und Stoffen wählen – und das zu erschwinglichen Preisen.

Europäische Anbieter: Ordnung muss sein

Maßgeschneiderte Möbel sind auch in Europa im Kommen. Während sich US-amerikanische Firmen vermehrt Polstermöbeln wie Sofas und Betten widmen, scheinen sich europäische Hersteller vor allem auf Holz und Regalsysteme zu konzentrieren:

  • Das polnische Unternehmen Tylko verbindet Hightech mit Nachhaltigkeit: Die stylischen Regale werden aus Birkenholz nach Maß gefertigt und können dank Augmented-Reality-Funktion in der App schon vor der Lieferung zuhause angesehen werden.
  • Das Hamburger Startup Pickawood setzt bei der Maßanfertigung ebenfalls auf nachhaltiges Holz und innovative Features. Mit dem intuitiven Konfigurator lassen sich individuelle Tische, Schränke, Regale und Sideboards designen – vom Sockel bis zur Schublade.
  • Der Berliner Onlineshop Audena produziert auf Bestellung Betten, Tische, Sideboards, Schränke und Stühle aus Massivholz. Maße und Holzart kann der Kunde selbst bestimmen.
  • Auch Frohraum setzt auf Massivholz und Direktvertrieb. Das Berliner Unternehmen stellt in Handarbeit hochwertige Regale und andere Möbel nach Maß her und nutzt ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Möbel für das Schlafzimmer und mehr nach Maß von Frohraum

Das deutsche Unternehmen Frohraum bietet erschwingliche Maßmöbel aus Massivholz an. Die Kunden planen ihr Möbelstück selbst im Online-Konfigurator. Foto: Frohraum

Weitere Trends der Möbelbranche

Die veränderten Bedürfnisse der Kunden haben nicht nur viele Startups auf den Plan gerufen , sondern auch neue Trends kreiert. Betten aus Pappkarton, organisch geformte Regale und stylische Mietmöbel sind nur einige Beispiele für kreative Geschäftsideen.

Immer mehr etablierte Firmen springen auf den Zug auf. Sie erweitern ihre Kollektionen um maßgeschneiderte Möbel, führen Nachhaltigkeitslinien ein und testen Mietkonzepte. Ein sicheres Zeichen dafür, wie stark die Kräfte des Wandels bereits wirken. Welche Themen uns in Zukunft noch beschäftigen werden, erfahren Sie in unserem Magazin rund ums Thema “Future Living” .

Das könnte Sie auch interessieren: