18.–24.01.2021 Für alle: 22.–24.01.2021 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Pressefach von 'burgbad GmbH'

Messestand:
022C006
burgbad GmbH
Ansprechpartner für die Presse:
Bianca Strier
Morsbacherstr. 15
91171 Greding
Deutschland

Mitteilungen in diesem Pressefach

Vertraut, wandelbar, zeitlos: MYA von burgbad

15.01.2020, 08:00 Uhr, 7998 Zeichen

burgbad: No borders. Just furniture.

15.01.2020, 08:00 Uhr, 5284 Zeichen

BURGBAD STEHT FÜR ERSTKLASSIGE BADMÖBEL-QUALITÄT - UND DAS SEIT ÜBER 70 JAHREN!

Der vor fünfzig Jahren getroffenen Entscheidung, sich von der im Gründungsjahr 1946 eingeführten Produktion von Holzbaukästen und Regalen auf die Herstellung von Badmöbeln zu spezialisieren, folgte die gezielte Erweiterung von Portfolio und Knowhow. Unter dem Namen burgbad schließlich wurde die Unternehmensgruppe mit Standorten am Stammsitz im westfälischen Bad Fredeburg, in Greding, Lauterbach-Allmenrod sowie im französischen Nogent le Roi zu einer starken Marke verschmolzen - mit neuem Logo. Seit 2010 ist das international agierende Unternehmen 100 %ige Tochter der ECZACIBASIGruppe und als solches in der ganzen Welt zuhause.

burgbad als Weltmarktführer bietet heute in allen Segmenten überzeugende Badmöbel-Lösungen an - vom familientauglichen Badezimmer in Lack, Holz, Furnier oder Landhaus-Stil, über design orientierte oder zeitlos klassische Badmöbel bis hin zu individuellen architektonisch progressiven Raumkonzepten. burgbad steht für innovative Einrichtungskonzepte für das Bad im wohnlichen Kontext.
press1 - Pressearbeit mit System
Die Online-Pressefächer sind ein gemeinsamer Service der Koelnmesse und von press1, dem Originaltext-Dienst mit System. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilungen sind die jeweils herausgebenden Unternehmen. Diese stellen Koelnmesse von jeglichen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Online-Pressefächer entstehen, frei. Diese Freistellung gilt insbesondere auch für Verstöße gegen das Urheber- und Markenrecht. Sie besteht auch dann fort, wenn die betroffene Pressemitteilung bereits aus den Online-Pressefächern herausgenommen worden ist.