13.–19.01.2020 Für alle: 17.–19.01.2020

#immcologne

imm cologne 2020: Neues entdecken, wohnen neu denken, verantwortungsvoll leben

Sich stark verändernde Lebensentwürfe und Klimaveränderungen haben direkten Einfluss auf die Themenwelten der imm cologne: Neben den heiß gehandelten Trends im Interior Design – allen voran von den im Pure Bereich vertretenen Designlabels aus der ganzen Welt präsentiert – wird auch in der Themenwelt Home intensiv über Möbelsysteme für urban verdichtete Lebensräume und praktikable Nachhaltigkeitsrezepte diskutiert. Von innen nach außen, von der Sitzgruppe zum Wohnkochen oder von schwarz nach weiß: Die Einrichtungswelt bewegt sich.

Wohnen neu denken – wohin sich unser Wohnraum verändert

Die Urbanisierung und die damit einhergehenden Herausforderungen stellen eines der größten Probleme der Zukunft dar. Nach der Klima-Debatte wird die Frage, wie wir in Zukunft wohnen und leben, eines der dominierenden Themen im öffentlichen Diskurs sein. Architekten und Stadtplaner denken über neue Wohnformen nach, weil sich die Bedürfnisse der Menschen immer schneller verändern. Flexibilität im Beruf, moderne Formen des Zusammenlebens – wie etwa Patchworkfamilien, Zweckgemeinschaften oder Wohnen im Alter einerseits, hohe Preise für Miet- und Kaufimmobilien in den Städten andererseits beeinflussen unsere Möglichkeiten zur Gestaltung des Wohnens. Gefragt sind innovative Wohnkonzepte und anpassungsfähige Einrichtungsgegenstände, um auch auf kleinem Raum eine hohe Wohnqualität realisieren zu können. Tiny Houses oder Wohnboxen stellen Sonderlösungen dar, die als Utopien hinterm Haus, in Parks, auf Dächern oder auf der „grünen Wiese“ entstehen, dabei aber innovative Einrichtungslösungen für kleine Räumlichkeiten vorleben. Diese ersten Muster für zukünftige Wohnformen sind nicht nur Phänomene eines sich stark verändernden Immobilienmarkts, sondern auch ideelle Entwürfe für einen neuen Lebensstil. Mobilität wird zu einer Grundanforderung an modernes Wohnen und fordert innovative Einrichtungsideen. Was solche innovativen Konzepte für Architekten sind, ist die interzum für die Einrichtungsbranche: Inspiration, Blaupause, Katalysator zur Entwicklung marktfähiger Produkte. Auf der diesjährigen Ausgabe der Zulieferteilemesse wurden die Komponenten für die Möbel von morgen vorgestellt. Die imm cologne 2020 wird diese Entwicklungen mit konkreten Serienprodukten abbilden – sind doch flexible Möbel- und Einrichtungssysteme nicht nur gefragte Ausstattungselemente im Objektgeschäft, sondern stellen auch im privaten Sektor einen großen Wachstumsmarkt dar.

Verantwortungsvoll leben – nachhaltige Kaufentscheidungen

Der Wunsch vieler Menschen, einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, hat auch Auswirkungen auf das Wohnen. Möbel sollen nicht nur Naturnähe ausdrücken, sondern auch naturnah bzw. -schonend sein. Recyclingprodukte und Nachhaltigkeitskonzepte sind die Antworten der Designer und der Industrie. Für den Kunden sind gesunde Innenraumluft, emissionsarme Produkte und eine lange Nutzungsdauer durch eine hohe Produkt- und Designqualität wichtige Kriterien beim Kauf von Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Die Produktion nachhaltiger Möbel ist für viele Hersteller der Einrichtungsindustrie schon seit Jahren ein wichtiges Thema. Sowohl das Umweltzeichen Blauer Engel als auch das „Goldene M“ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e. V. fordern den Einsatz von Holz aus legal bewirtschafteter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Im Kontext des weltweit schnell voranschreitenden Klimawandels sowie den damit verbundenen massiven Auswirkungen auf Mensch und Natur unterstützt die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel das 1,5-Grad-Ziel der UN und bietet ihren Mitgliedern die Mitgliedschaft im "Klimapakt für die Möbelindustrie" an. Hersteller und Designer sind sich ihrer Verantwortung bewusst und werden auf der imm cologne 2020 nachhaltige Produkte vorstellen – ein Top-Trend mit Nutzen für die Weltgemeinschaft.

Neues entdecken – die Trends der imm cologne 2020

Das zunehmende Umweltbewusstsein und die sich verändernden Anforderungen an unseren Wohnraum haben direkte Auswirkungen auf den Einrichtungsmarkt. Trendexperten beobachten schon seit Jahren eine stetige Zunahme von Designqualität quer durch alle Angebotswelten der imm cologne, insbesondere in der Themenwelt Home. Neben einer nachhaltigen Fertigung werden insbesondere naturbelassene Produkte verwendet. Der Einsatz von natürlichen Materialien wie Holz oder Textilien sowie nachhaltige High Tech-Stoffe und Zero-Waste-Kollektionen werden das Design der Neuheiten bestimmen. Aber es werden auch alternative Bio-Materialien, die bislang für den Einrichtungsbereich noch nicht Verwendung finden, auf der imm cologne 2020 zu sehen sein – wie zum Beispiel in der Ausstellung zum Pure Talents Contest, dem Nachwuchspreis für junge Designer der imm cologne.

2020 werden auf der imm cologne u.a. bezahlbare Systemmöbel- und kompakte Einzelmöbellösungen vorgestellt, die skalierbar (auf unterschiedliche Raummaße anpassbar), variabel (Ausziehtechnik etc.) und flexibel einsetzbar sind. Angesichts des breiten Einsatzgebietes solcher Möbelsysteme vom Mini-Apartment bis zum Loft legen die Anbieter großen Wert auf eine moderne Ästhetik im Urban Living Style jenseits von jeder Jugendzimmer-Atmosphäre.

Auf der Suche nach zusätzlichem Wohnraum und mehr Großzügigkeit werden Terrasse und Garten immer wichtiger und zum zweiten Wohnzimmer ausgebaut. Nicht nur räumlich verwischen die Grenzen. Mit dem Trend „Indoor – Outdoor“ sehen wetterfeste Outdoormöbel heute nicht nur aus, als ob sie aus dem Wohnzimmer kämen – sie werden auch dort benutzt! Edle Materialien und Hightech-Textilien machen es möglich, sie auch im Innenbereich einzusetzen. Ein Unterschied in der Ästhetik ist im oberen Preissegment kaum noch auszumachen, und bei den neuen Indoor-Outdoor-Möbeln gleicht sich auch der Nutzungskomfort immer mehr an. In den letzten Jahren haben auch immer mehr Designer Spaß am Erfinden und Stylen origineller und schicker Outdoor-Produkte. Und so finden sich auch in der Themenwelt Pure der imm cologne etliche Outdoor-Anbieter. Auf der kommenden imm cologne 2020 (13. – 19.01.2020) werden wieder zahlreiche Aussteller wie zum Beispiel Kettal, Fermob, Emu, Gloster, Extremis, Tuuci, Glatz, Weishäupl Werkstätten oder das dänische Kult-Label Houe ihre Neuheiten für die Sommersaison 2020 vorstellen. Und das spanische Designteam MUT wird mit ihrem visionären Entwurf von Das Haus dem Top-Trend „Indoor – Outdoor“ einen neuen Impuls geben.

In der Themenwelt Pure der imm cologne werden neben individuell konfigurierbaren Möbelsystemen vor allem Solitär-Möbel angeboten. Dabei nimmt die Angebotspalette Rücksicht auf unterschiedliche Raumgegebenheiten und hat von ausladend bis platzoptimiert alles zu bieten. Im Trend liegen kompakte, designorientierte Sitzmöbel, wie zum Beispiel 2-Sitzer oder Armlehnstühle, im oberen Angebotssegment. Nach den Hockern bekommen nun auch Bänke – mit und ohne Rückenlehne – eine weiche Polsterauflage und ergänzen Küche und Essbereich um ein wohnliches Highlight. Während sich das Interior Design insgesamt gerne dunkel gibt – über Dunkelgrün und -blau bis hin zu schwarz – erhält die Farbe Weiß im Zuge des Bauhaus-Jubiläums eine Sonderrolle. Und: insgesamt wird die Einrichtungswelt durch eine intensiv eingesetzte Farbigkeit bunter. Auch die Einfarbigkeit wird zunehmend zugunsten von Mustern aufgegeben.

Der Wunsch nach einem gut gestalteten Interior Design wächst – erst recht, wenn man sich auf wenige, qualitativ gute Ausstattungselemente beschränken möchte. Die Themenwelt Pure Architects wird auch 2020 wieder ein kreativer Werkzeugkoffer für Architekten, Bad- und Lichtplaner, Interior Designer und Einkäufer: unzählige Muster von Teppichen, Stoffen, Böden, Tapeten und Farben gilt es zu entdecken. Also viel Material und Inspiration für die kreative Arbeit von Planern.

Die imm cologne 2020 ist eine Weltreise durch die wunderbare Welt des Designs – führende Design- und Trendlabels werden in Köln ihre Neuheiten und Wohnvisionen vorstellen.

Koelnmesse – Global Competence in Furniture, Interiors and Design: Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die idd Shanghai, die interzum bogotá in Bogotá, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Internetportal des Netzwerks der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse ganzjährig direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.

Weitere Infos: www.global-competence.net/interiors/
Weitere Infos zu ambista: www.ambista.com

Die nächsten Veranstaltungen:
FSB - Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen, Köln 05.11. - 08.11.2019
aquanale - Internationale Fachmese für Sauna.Pool.Ambiente., Köln 05.11. - 08.11.2019
idd shanghai - interior design days Shanghai - by imm cologne, Shanghai 20.11. - 22.11.2019


Anmerkung für die Redaktion:
Presseinformationen als auch Fotomaterial der imm cologne finden Sie im Internet unter www.imm-cologne.de im Bereich „News“.
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

imm cologne bei Facebook:
https://www.facebook.com/imm-cologne

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Markus Majerus
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-2627
Telefax: +49 221 821-3544
m.majerus@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Markus Majerus

Ihr Ansprechpartner

Markus Majerus
Kommunikationsmanager
Telefon +49 221 821-2627
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben

RSS-Feed abonnieren

Informieren Sie sich mit unserem RSS-Feed ganz einfach über aktuelle Nachrichten:

RSS-Feed abonnieren