13.–19.01.2020 Für alle: 17.–19.01.2020

#immcologne

Wandelbare Möbel für Kinder

08.04.2019

Kindermöbel von Team 7

Foto: TEAM 7

Die sind Entdecker, Kundschafter, Forscher. Wenn Kinder spielen, erkunden sie dabei ihre Umgebung. Oftmals verwandeln sie dabei ihr Kinderzimmer in eine eigene Welt und beziehen alle Gegenstände mit ein. Daher sind die Anforderungen an das Mobiliar für Kinder und Jugendliche sehr hoch. Sicherheit, Langlebigkeit und Belastbarkeit zählen zu den wichtigsten Faktoren.

Und Kinder wachsen unglaublich schnell heran. Gestern mussten die Eltern noch ihre Kleinen beim Sitzen unterstützen, heute müssen sie ihre Augen überall haben und die Klettermaxe aus dem Regal fischen. Damit die Möbel nicht ähnlich schnell zu klein werden wie die Kleidung, bieten sich mitwachsende Möbel an. Das klassische Gitterbett für Babys lässt sich etwa mit wenigen Handgriffen in ein Bett für Kleinkinder verwandeln. Werden beispielsweise einzelne Sprossen entfernt, kann man den Kleinen ein Tor zur Welt eröffnen, durch das sie selbst rein- und rausklettern können. Später lässt sich das Bett dann einfach zum Sofa umfunktionieren.

Kindermöbel von Team 7

Foto: TEAM 7

Eine andere Möglichkeit wäre es, Kinderbetten zu Etagenbetten aufzustocken, wenn das Einzelkind zum älteren Geschwisterchen wird. Später dann, wenn die Etagenbetten nicht mehr so cool sind oder die Geschwister in einzelne Zimmer ziehen, können die Betten wieder zu Einzelbetten umfunktioniert werden. Und mit dem richtigen Design taugen sie sogar noch für die Studentenbude.

Besonders beliebt sind mitwachsende Möbel bei Schreibtischen und Bürostühlen. Höhenverstellbar passen sie sich an unterschiedliche ergonomische Bedürfnisse an. So können sich die Geschwister einen Arbeitsplatz teilen oder auch mal Papa oder Mama am Schreibtisch ihrer Kinder arbeiten. Und eine partiell geneigte Arbeitsplatte bietet eine optimale Grundlage fürs Malen, Basteln, Lesen oder Schreiben. Für ein Plus an Sicherheit sorgen abgerundete Ecken und ins Möbel eingelassene Griffmulden, die nicht hervorstehen.

Mitwachsender Schreibtisch von Moll

Foto: moll Funktionsmöbel GmbH

Ein weiteres Plus bieten Kindermöbel aus Massivholz, wie etwa von Team 7. Das verwendete Holz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten europäischen Wäldern und wird ausschließlich Naturöl eingelassen und formaldehydfrei verleimt. So bleibt das Holz atmungsaktiv und trägt zu einem gesunden und angenehmen Raumklima bei. Zudem haben die natürlich behandelten Oberflächen den Vorteil, dass sie sich jederzeit ohne großen Aufwand ausbessern lassen. So müssen sich Kinder beim Toben nicht vor jeder Delle in Acht nehmen.