Köln: 04.–07.06.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Attraktiver Vertriebskanal

TikTok Marketing: Vom Handy ins Wohnzimmer

Seite teilen
DruckenSeite drucken Lesedauer ca. 0 Minuten

Altersübergreifend nutzt jeder fünfte Konsument in Deutschland die Video-App TikTok – allen voran: Gen Z. Was in ist, ist auf TikTok. Auch für die Einrichtungsbranche bietet die App spannende Möglichkeiten: Händler und Hersteller können die Video-Plattform als geschicktes Marketinginstrument einsetzen.

Handy mit dem Logo der TikTok-App

Handy mit dem Logo der TikTok-App

Handy mit dem Logo der TikTok-App

TikTok: Eine Video-App geht viral

Beeindruckende Bilanz im September 2021: 1 Milliarde Nutzerinnen und Nutzer weltweit haben sich die Video-App TikTok heruntergeladen – ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil. Experten zufolge soll die App 2022 die 1,5 Milliarden Downloads knacken.

Was die App so attraktiv macht: Um auf TikTok viral zu gehen, muss man nicht berühmt sein. Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen, bei denen die Anzahl der Follower alles ist, kann auf TikTok jemand mit nur einhundert Followern ein Video posten, das eine Million Aufrufe erhält.

TikTok trifft mit seinem Geschäftsmodell genau den Zahn der Zeit. Besonders junge Menschen fühlen sich davon angesprochen. 69 Prozent der aktiven Nutzerinnen und Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahre alt, lediglich 15 Prozent sind älter als 35. Angefangen als Videoportal Musical.ly, auf dem Nutzerinnen und Nutzer Musikvideos synchronisierten, sind die Inhalte heute deutlich vielfältiger: Von Mode und Essen über Politik bis hin zu Comedy. Ein Thema, das sich in letzter Zeit vermehrt durchsetzt: #InteriorDesign. Der Hashtag zählt mittlerweile über 5,9 Milliarden Aufrufe. Die Plattform wird immer mehr zum Trendradar für die Einrichtungsbranche.

TikTok setzt Trends 2022

Es ist keine Überraschung, dass soziale Medien einen großen Einfluss auf die Trends in der Inneneinrichtung haben, aber der Hauptakteur Instagram wird zunehmend von der breiten Palette an Inhalten auf TikTok überholt.

Ein Blick in die Video-App reicht, um zu erkennen: Auf TikTok wird über Einrichtungstrends nicht nur gesprochen, hier werden Trends geboren. So werden Tiny Pet Rooms aktuell zum TikTok-Phänomen. Dahinter verbergen sich ganze Räume, die nur für die kleinen Vierbeiner gestaltet werden – inklusive Couch, Tisch und Co. im passenden Miniformat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser ausgefallene Trend die Wohnzimmer von Herrchen und Frauchen in Massen erobert. Aber auch weniger außergewöhnliche Interior Trends werden auf TikTok durch Privatpersonen verbreitet und dem Milliardenpublikum so zugänglich gemacht. Von romantischen Trends wie Cottagecore oder Goblincore über Maximalismus mit Oversized Furniture und Color Blocking bis hin zu Flashbacks in vergangene Jahrzehnte : Die TikTok Trends 2022 spiegeln alle Einrichtungstrends wider.

Zwei Smartphones mit dem TikTok Logo

In ist, wer drin ist: Wer die Konsumenten von morgen erreichen will, kommt um TikTok nicht mehr herum. (Foto: Collabster auf Unsplash)

TikTok Marketing: Was die App so interessant macht

Innenarchitektur in den sozialen Medien ist nicht neu. Pinterest und Instagram bieten eine Fülle von Ideen, Ratschlägen und Inspirationen für Interior Design. Was TikTok so besonders macht: Es ist weder eine Suchmaschine noch ein traditioneller Social-Media-Feed. Der Haupt-Feed besteht nicht aus Personen, sondern aus Inhalten, die der Algorithmus bereitstellt. Aus diesem Grund bietet TikTok eine einzigartige Möglichkeit, Menschen Dinge zu zeigen, von denen sie nicht einmal wussten, dass sie sie brauchen – häufig präsentiert von Privatpersonen, was die Hemmschwelle niedriger macht.

TikTok hat Innenarchitektur zugänglicher und vielfältiger als je zuvor gemacht. Kreative, die weder über einen Designabschluss noch über prominente Klientel verfügen, gewinnen an Zugkraft, indem sie einfach zu befolgende Tipps zu Designtrends geben oder DIYs zeigen, die für die breite Masse zugänglich sind. Ein "gut gestaltetes" Zuhause wird plötzlich als realisierbar angesehen.

Was TikToks Marketing von dem auf anderen sozialen Medien unterscheidet, ist der Blick hinter die Kulissen: Das Publikum wird dazu eingeladen, über das fertige Produkt hinauszuschauen und mitzuerleben, wie Möbel hergestellt werden, wie Innenräume entstehen und wie Designerinnen und Designer Entscheidungen über ihre Einrichtung treffen.

TikTok wird dadurch für Unternehmen zum attraktiven Vertriebskanal. TikTok Marketing lohnt sich vor allem für Hersteller und Händler, die die Kundinnen und Kunden von morgen schon heute für sich gewinnen wollen. Auch wenn das Durchschnittsalter auf TikTok unter dem der eigenen Zielgruppe liegt, lohnt es sich, Zeit und Muße in die App zu investieren. Denn noch ist die App nicht mit Werbung überladen und die Wahrscheinlichkeit, potenzielle Konsumenten zu erreichen, deutlich höher als in jedem anderen Social-Media-Kanal. TikTok bietet der Einrichtungsbranche die einmalige Möglichkeit, sich ihren Kundinnen und Kunden über kurze Videos nahbar zu zeigen. Das ist es, was bei der jungen Generation zählt: Authentizität vor Perfektion.

TikTok-Werbung schalten lohnt sich

Auch wenn die App besonders bei jungen Menschen beliebt ist, wäre es ein Fehler, sie zu unterschätzen und als uninteressanten Werbekanal abzuschreiben. Richtig umgesetzt kann TikTok-Werbung vor allem zum zukünftigen Erfolg des eigenen Unternehmens beitragen. Selbst wenn die eigene Zielgruppe deutlich älter ausfällt, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Portal zu werfen – denn dort befinden sich die Kundinnen und Kunden von morgen.

Die imm cologne bleibt für Sie an den neuesten Trends und Business Insights aus der Möbelbranche dran. Abonnieren Sie unseren Newsletter, um nichts zu verpassen !