Köln: 16.–21.01.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Strahlende Vielfalt

Dekorative Leuchten im Spotlight in vielen Facetten

Das Licht kommt oft zum Schluss. Nachdem die Möbel ausgewählt und arrangiert sind, bringen dekorative Leuchten den Raum zum Strahlen. Und damit ist nicht nur funktionale Helligkeit gemeint: Die richtige Lampe am richtigen Ort setzt die Einrichtung in Szene und prägt die Atmosphäre maßgeblich. Die neuen Leuchtentrends bieten facettenreiche Inspiration für jeden Stil.

Hängeleuchte “Zappy” von Schneid

Außergewöhnliche Eyecatcher wie die Hängeleuchte “Zappy” von Schneid werten mit ihren verspielten Formen und außergewöhnlichen Materialien jeden Raum auf. (Bild: Schneid)

Kleine Tischleuchten mit großer Wirkung

Ein kurzer Blick auf die Beleuchtungsbranche zeigt kaum Mittelmaß. Im wahrsten Sinne des Wortes: Große Statement-Leuchten und kleine Lichtspender dominieren aktuell das Angebot. Besonders die dekorativen Tischleuchten zeigen die Kreativität der Designer. Ob im Bücherregal, Nachttisch oder der Fensterbank ziehen sie die Blicke auf sich. So lenken sie den Fokus auf spannende Elemente im Raum oder begeistern durch ihre eigene Form und Gestaltung.

So vielfältig der Aufstellort, so vielseitig sind die Designs: Geometrische Lampen fordern das Auge heraus und erzeugen eine visuelle Spannung – in sich und in Kombination mit der restlichen Einrichtung. Bei der dekorativen Tischleuchte Pascal von Eichholtz treffen etwa runde Glaskugeln auf einen rechteckigen Metallrahmen. Verspielte Leuchtmittel, Filamentlampen und Neon-Schriftzüge können für lichte Akzente sorgen und benötigen dafür nicht einmal eine markante Halterung.

Und schließlich bringen humorvolle Leuchten – beispielsweise durch bunte Farben oder niedliche Tierformen – den Betrachter zum Schmunzeln und damit einen angenehmen Kontrast in elegante Wohnungen. Die Leuchtenserie Dolly von Bsweden Belysningsbolaget verzaubert mit ihrer fröhlichen Farbpalette nicht nur Kinder und auch die extravaganten Lampen von Seletti erfreuen sich über alle Generationen hinweg großer Beliebtheit.

Mobile Leuchten für volle Flexibilität

Die LED-Technologie ermöglicht eine neue Mobilität im Leuchtendesign. Statt eines festen Aufstellortes in Kabellänge zur nächsten Steckdose bieten Akkulampen einen ungeahnten Bewegungsradius. Damit verschwimmen beispielsweise die Grenzen von Innen- und Außenbereich , wenn elegante Lichtspender auch auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten für Helligkeit sorgen.

Mobile Leuchten aus Naturmaterialien wie Holz oder Bambus sind die richtige Wahl für naturnahe Einrichtungen oder Scandi-Fans. Doch auch moderne Varianten aus Glas und Metall erobern den Markt: Das Lichtobjekt Twilight von Wali wirft angenehm diffuses Licht für eine gemütliche Abendstimmung. Die Leuchte Oasi von Hind Rabii überzeugt hingegen durch einen mundgeblasenen Glaskörper und markantem Metallgriff für den unkomplizierten Ortswechsel. Kabellose Akkulampen bieten sogar noch mehr Freiheit beim Aufstellort. So lassen sich Räume oder Szenen flexibel beleuchten und immer wieder neue visuelle Ankerpunkte setzen.

Tischlampe “Twilight” von Warli

Kleine Leuchte, große Wirkung: Die Tischleuchte “Twilight” von Warli zaubert auf jeden Tisch eine gemütliche Stimmung. (Foto: Warli)

Verspielte Formen und trendige Materialien

Egal ob für den Tisch, zum Stehen oder pendelnd von der Decke, die neuen Leuchtentrends zeigen die ganze Bandbreite der Kreativität. Dabei manifestieren sich aktuell drei Trendlinien.

Zum einen suchen die Designer verstärkt Inspiration in der Natur. Organische Formen, die Optik von Pflanzen oder Tieren und Naturmaterialien zeigen die Sehnsucht nach mehr Natürlichkeit, die sich in dem Bau- und Wohntrend „Biophilic Design” einen Namen gemacht hat . Warmes oder indirektes Licht sorgen bei diesem Einrichtungsstil für die passende Atmosphäre. Die handgefertigte und aus zahlreichen „Holzblättern“ bestehende Pendelleuchte Zappy Lighting von Schneid ist ein ideales Beispiel dafür.

Wer es moderner mag, findet zahlreiche Leuchten in geometrischen Formen und mit kontrastreichen Kombinationen. Runde Glaskugeln treffen auf geradlinige Metallstreben, während die dekorative Tischleuchte CLOQ von Domus eine Art organisiertes Chaos zahlreicher Holzringe zeigt.

Nicht zuletzt zeigen viele Hersteller eine neue Verspieltheit im Lampendesign. Ob bunte Farben wie bei der Macaron Lampe von EMKO oder die eleganten Kugeln der Bulles von Reflex , die an ein glitzerndes Mobile erinnern: Abseits strenger Linien und zurückhaltender Formsprache machen diese Modelle Lust auf Leuchten und sind nicht nur für das Kinderzimmer lichte Highlights.

Leuchte “Bulles” von Reflex

Elegant und mit Leichtigkeit zieht die dekorative Leuchte “Bulles” von Reflex die Blicke auf sich (Foto: Reflex).

Wie dekorative Leuchten die Einrichtung aufwerten

Dieser kleine Einblick zeigt bereits die große Vielfalt des Lampendesigns. Ob mobil, abstrakt oder verspielt – Leuchten bringen eine eigene Dynamik in die Einrichtung und prägen maßgeblich das Raumgefühl. Je nach kreativer Gestaltung sind sie oft selbst kleine Kunstwerke, deren bekannteste Vertreter weltweit in großen Museen zu sehen sind. Das Angebot reicht von hochwertigen Designobjekten bis zu individuellen Alternativen. Die neue Lust auf Design zeigt daher: Das Licht kommt nicht erst nur zum Schluss. Es kann und darf immer neu und anders gestaltet werden. Dekorative Leuchten, Tischleuchten und mobile Akkulampen gehören damit zu den flexibelsten Einrichtungsideen, die mit wenig Aufwand große Wirkung erzielen.

Die Kreativität der Einrichtungs- und Möbeldesigner zeigt sich nicht nur bei den Leuchtentrends. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, empfehlen wir unseren imm Newsletter mit den spannendsten Insights!