Köln: 17.–23.01.2022 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Ein gesunder Wohntrend

Wohlfühlfaktor Schlafzimmer

Das Bewusstsein für Gesundheit und Wohlergehen ist seit der Corona-Pandemie enorm gestiegen. Im Rahmen der aktuellen Home-Makeover-Welle werden aktiv schädliche Strukturen eliminiert, Körper und Geist wird eine höhere Wichtigkeit zugestanden als bisher. Dabei rückt insbesondere der ehemals intimste Raum im Haus immer mehr in den Mittelpunkt: das Schlafzimmer.

Aufgeräumtes und gemütliches Schlafzimmer

(Foto: unsplash/Spacejoy)

Schlaf als Medizin

Jeder kennt wohl die Auswirkungen von zu wenig Schlaf. Man ist leicht reizbar, vergesslich oder auch etwas desorientiert. Schlafmangel kann aber auch ernsthafte gesundheitliche Folgen haben. Ein Forscherteam der Universitäten aus Tübingen und Lübeck konnte nachweisen, dass schon drei Stunden weniger Schlaf die Leistungsfähigkeit unseres Immunsystems schwächt und bei der Abwehr von Krankheitserregern hindert.

Mit dem aktuell steigenden Bewusstsein für die eigene Gesundheit wird das Schlafzimmer zu Recht immer mehr zu einem Ort der Erholung und avanciert mit dem richtigen Interieur sogar zu einer gesundheitsfördernden Wellnessoase.

Sleep Designed – Bunter Schlaf

Schlafzimmer mit naturfarbenen Accessoires und pastellblauer Wand

Harmonische Pastelltöne eignen sich hervorragend für kleinere Schlafzimmer, während dunklere und wärmere Farbtöne besonders in größeren Räumen wirken. (Foto: unsplash/Spacejoy)

Diente das Schlafzimmer früher oft als Abstellkammer für alles, was Besucher der eigenen vier Wände nicht sehen sollten, wird das Design dieses Raumes nun zunehmend bewusster geplant.

Schon die Farbauswahl hat einen Einfluss auf unsere Stimmung und dementsprechend auch auf unseren Schlaf. Blieben Schlafzimmerwände in der Vergangenheit oft einfach weiß, sind heute warme Erd- und sanfte Pastelltöne en vogue, um eine entspannte Atmosphäre zu erzeugen.

Accessoires wie Zimmerpflanzen, Teppiche und Dekokissen gehören mittlerweile nicht nur ins Wohnzimmer, sondern finden auch im Schlafzimmer ihren Platz. Aus dem Schlafzimmer wird so Stück für Stück der Raum, der er sein sollte: der gemütlichste im ganzen Haus.

Sleep Sustainably – Nachhaltigkeit im Schlafzimmer

Bett aus Massivholz

Massivholzbetten sehen nicht nur edel aus, sondern wirken durch ihre robuste Bauweise der Wegwerfgesellschaft entgegen. (Foto: ambista/POMP - RUHE & RAUM GmbH)

Doch bei aller Gemütlichkeit sollte ein Thema nicht fehlen: die Umwelt. Denn Nachhaltigkeit hört an der Schlafzimmertür nicht auf. Umwelt- und ressourcenschonende Materialien wie schadstofffreie Textilien oder nachhaltig angebautes Holz erobern die Schlafräume von heute. So erfreut sich etwa das Massivholzbett einer großen Beliebtheit.

Massivholzmöbel haben nicht nur den Vorteil, dass sie aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt werden, sie sind zudem noch äußerst robust.

Dementsprechend hält ein Massivholzbett nicht nur dem ein oder anderen Umzug stand, sondern es kann darüber hinaus bei Bedarf abgeschliffen und neu aufbereitet werden – ein langlebiges Unikat.

Für eine Verbindung zur Natur sorgen auch vermehrt Zimmerpflanzen. Der Trend Urban Jungle zieht immer mehr mit in unsere privatesten Räume. Hatte man früher die Befürchtung, Pflanzen würden einem den Sauerstoff in der Nacht „weg atmen“ und für einen schlechten Schlaf sorgen, ist man sich heute einig, dass Zimmerpflanzen genau das Gegenteil bewirken. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und sind teilweise sogar hervorragende Luftbefeuchter.

Sleep Better – die Matratze macht‘s

Neben der richtigen Einrichtung und Materialwahl ist der wichtigste Part einer erholsamen Nacht immer noch die Matratze. Mit ihr entscheidet sich, wer mit stechenden Rückenschmerzen aufwacht und wer gut erholt in den Tag startet.

Ein besonders interessanter und zukunftsfähiger Ansatz kommt dabei vom Kölner Matratzenhersteller Auping . Die Matratze „Evolve Y“ bietet nicht nur ausreichend Komfort für einen erholsamen Schlaf, sondern ist auch die erste vollständig zirkuläre Matratze der Welt, bei der die Herkunft aller verwendeten Materialien genauestens nachverfolgt werden kann.

Ein gesunder Wohntrend

Rund acht Stunden am Tag verbringen wir normalerweise im Schlafzimmer. – im letzten Jahr war es bei den meisten Menschen wahrscheinlich mehr. Entsprechend gestiegen ist das Bedürfnis, diesen Raum zu optimieren. Stimmig designt, nachhaltig und den gesunden Schlaf fördernd – so sieht die Zukunft des Schlafzimmers aus.

Mehr zu den aktuellen Schlaftrends erfahren Sie im imm cologne trend.briefing . Für Marken und Hersteller bedeutet dieser Trend viel Potential die einst vergessenen Schlafzimmer zu gemütlichen Wohlfühloasen werden zu lassen.

imm cologne trend.briefing. Hier alle Produkte und Hersteller kennenlernen

Alle Kategorien