Köln: 16.–21.01.2023 #immcologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Robust und Elegant

Neue Keramikmöbel begeistern mit Vielfalt und Farbe

Ein uralter Werkstoff fasziniert zur Zeit die Einrichtungsbranche: Keramikmöbel entwickeln sich zu einem neuen Trend mit vielfältigen und flexiblen Designs. Das Thema geht dabei über das farbenfrohe Keramikgeschirr hinaus, das seit einigen Monaten verstärkt gefragt ist. Auch Tische, Dekorationsartikel und Lampen aus Keramik begeistern in modernen Formen und Farben.

Keramik Tisch Charles Deluvio

Keramik begeistert nicht nur als Geschirr, auch Tische, Arbeitsplatten oder Lampen sind immer stärker gefragt.

Das Trendmaterial Keramik im Fokus

Die Entdeckung von Ton und Keramik vor etwa 9.000 Jahren gehört zweifellos zu den wichtigsten Meilensteinen der Menschheitsgeschichte. Das Formen und Brennen verschiedener Mineralien ergab Gebrauchs- und Ziergegenstände, deren Härte und Widerstandsfähigkeit bis dahin unbekannt waren. Je nach Mischung, Glasur und Verarbeitung eröffnete das unterschiedliche Anwendungsgebiete. Heute ist moderne Keramik aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – ob als dekoratives Tischgeschirr oder hitzebeständige High-Tech-Kachel für die Raumfahrt.

Aber es geht noch kreativer, denn es gibt kaum eine Form, die sich nicht aus der Masse fertigen lässt. Je nach Temperatur beim Brennen wird das Ergebnis härter, weicher, poröser oder besonders glatt. Arbeitsplatten oder Wandverkleidungen aus faserverstärkter Keramik sind extrem bruchsicher. Gleichzeitig ergeben sich durch die Beimischung verschiedener Erden außergewöhnliche Glasuren und dekorative Pigmentierungen für alle Einrichtungsstile. Nicht zuletzt zeichnet sich Keramik durch seine hygienischen und pflegeleichten Eigenschaften aus. Ein Naturmaterial wie geschaffen für kreative Möbeldesignerinnen und Designer.

Hochwertige Arbeits- und Tischplatten aus Keramik

Die harte und pflegeleichte Oberfläche keramischer Werkstoffe macht es ideal für die Küche oder den Esstisch. Selbst als Wandverkleidung – ob über dem Herd, im Badezimmer oder als farbenfrohe Kachel im Wohnzimmer – erlebt Keramik eine Renaissance, die dank ihrer Widerstandsfähigkeit zeitlich kaum Grenzen kennt. Hochwertig verarbeitet und beispielsweise mit Glasfasern verstärkt sind diese Oberflächen überaus bruchsicher.

Design und Stil spielen ebenfalls eine wichtig Rolle. Fein marmoriert oder komplett einfarbig? Dunkle Eleganz oder mit verspielter Glasur? Klare Kanten oder harmonische Rundungen? Je nach chemischer Zusammensetzung und Verarbeitung wächst die Auswahl an Möglichkeiten. Das Ergebnis sind einzigartige Produkte wie zum Beispiel die stilvoll marmorierte Küchenarbeitsplatte von Jäschke , deren weißer Grundton von schwarzen Schlieren durchzogen ist.

Auch die Serie Living von SONORUS bleibt einem minimalistisch-modernen Look in monochromer Farbgebung treu. Die Keramik-Tischplatten, ob rechteckig oder abgerundet, wirken auch im kühlen Grau sehr elegant. Selbst Sideboards mit Keramikoberflächen und -fronten haben die Spezialisten aus der Türkei im Programm. An der Grenze zur Skulptur bewegt sich der runde Esstisch Clay von Desalto : Auf dem elliptischen Sockel thront eine runde Tischplatte. Das Objekt ist auch in anderen Materialien erhältlich, doch dank des außergewöhnlichen Keramiklooks gewann der Tisch zahlreiche Design Auszeichnungen.

Dekorative Keramiklampen

Unabhängig von ihrer Funktion sind viele Leuchten auch Designobjekte. Mit außergewöhnlichen Lampenschirmen oder extravaganter Geometrie setzen viele Lampendesigner kreative Statements. Keramiklampen machen da keine Ausnahme, sondern eröffnen neue, vielfältige Spielarten. Lampenschirme in unterschiedlichen Formen und außergewöhnliche Objekte als Fassung lassen sich mit Keramik elegant in Szene setzen.

Wirklich spannend wird es beim Einsatz der Oberfläche: Matte Naturtöne oder glänzende Farbpigmente werfen das Licht unterschiedlich in den Raum zurück und ermöglichen ungeahnte Atmosphären. Im Zusammenspiel mit dem Tageslicht – Stichwort Biophilic Design , bei dem die Natur Inspirationsquelle für Einrichtung und Architektur ist – entwickelt etwa die Pendelleuchte Half&Half von Hind Rabii dank ihrer keramischen Oberfläche über den Tag unterschiedliche Stimmungen. Ebenso farbenprächtig doch mit matter Oberfläche und weichen Rundungen punktet die Keramik-Tischlampe Balustre von Kähler Design , während die Pendelleuchte Juuyo von Moooi orientalische Motive verspielt innerhalb eines weißen Schirms verbirgt.

Lampe aus Keramik von Hind Rabii

Kreatives Statement: Die Kombination von Keramik und Milchglas macht die Lampenschirme von Hind Rabii zu einem besonderen Blickfang im Esszimmer (Foto: Hind Rabii).

Keramikaccessoires von verspielt bis elegant

Neben den dekorativen Keramiklampen begeistern auch zahlreiche Wohnaccessoires aus dem flexiblen Werkstoff. Geschirr, Vasen und Objekte aus Keramik werden immer raffinierter, dazu kommen Griffe und Knöpfe für allerlei Wohnmöbel. Als aktuelles Highlight entpuppen sich jedoch die Kleinmöbel von Sebastian Herkner, Möbeldesigner und Jurymitglied des Pure Talents Contests der imm cologne .

Seine Serie Imi ist eine Hommage an Imi Knoebel, einem der wichtigsten Künstler der deutschen Minimal-Art-Szene. Dessen Einsatz von Keramik als skulpturalen Werkstoff und die einzigartige Farbpalette findet sich in den zylindrischen Hockern und Beistelltischen des Möbeldesigners wieder. Die Kombination starker Farben in Verbindung mit der glatten und glänzenden Oberfläche rückt die Keramikmöbel in die Nähe der Kunst seines Vorbildes – und dennoch bleiben sie dank des widerstandsfähigen Materials Gebrauchsgegenstände.

Rosane Keramikvase von Alex Lvrs von Unsplash

Matte Vasen in Pastellfarben sind nur eines von vielen Accessoires aus Keramik, die sich in immer mehr Wohn- und Esszimmern heimisch fühlen (Foto: Alex Lvrs auf Unsplash).

Kreative Keramikmöbel als Zukunftstrend

Die genannten Beispiele zeigen dabei nur einen Bruchteil des aktuellen Marktes. Immer mehr Möbeldesigner nehmen sich des flexiblen Naturmaterials an und schaffen langlebige, hochwertige und kreative Möbel aus Keramik. Die Herausforderung besteht darin, die harten Oberflächen und eleganten Formen mit natürlichen Einrichtungsstilen zu kombinieren. Doch ähnlich wie die Naturstoffe Schiefer oder Marmor lässt sich Keramik mit Materialien wie Holz, Kork oder Rattan zu einem natürlichen Look vereinen. Auch in Kombination mit Wohntextilien ergeben sich spannende Einrichtungsideen. Nicht zuletzt als kontrastreiche Dekoobjekte oder Geschirr kann es wunderbar mit verspielten Boho-Stilen verbunden werden und überraschend gemütlich wirken.

Sie möchten über relevante Trends, Tipps und Inspiration aus der Einrichtungsbranche auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich hier für unseren magazine Newsletter an !